Fahrzeugbrände
12 November 2019

Fahrzeuge explodieren in der Regel selten. Fahrzeugbrände kommen allerdings häufiger vor. Pro Jahr werden rund 42.000 Fahrzeugbrände registriert, davon sind 15.500 Fälle tatsächliche Brände, der Rest sind Schmorschäden an der Verkabelung durch Kurzschluss. Im letzten Jahr wurden bundesweit über 60 Millionen Euro von den Kaskoversicherern für Fahrzeugbrände geleistet.

Die häufigsten Feuerursachen sind:

  • ein Kraftstoff- oder Ölaustritt auf heiße Motorteile
  • Bremsen die bei längeren Bergab-Fahrten, oder durch technischen Defekt überhitzen.
  • durch schadhafte Autoreifen, dies tritt meist bei Zwillingsbereifung von LKW auf.
  • Schmorschäden an der Verkabelung

Wenn das Fahrzeug brennt, sollten die Insassen das Fahrzeug schnellstmöglich verlassen. Wenn man einen Fahrzeugbrand in den ersten Minuten des Entstehens bekämpft, reicht in der Regel der Pro-Line Outdoor Feuerlöscher-Spray aus. Wenn man tatenlos auf die Feuerwehr wartet, vergehen wertvolle Minuten, die leicht zu einem Vollbrand Ihres Fahrzeugs führen können.